Home

   Über uns

   Programm

   Schandmasken

   Bilder

   Wir benötigen

   Kontakt

   Impressum

 

 

 

 

 

 

    Tanzwut

 

 

 

 

 

 

 

Über uns    Worum geht es    Programm    Zeitungsberichte   

Programm

 

Auf dem Markt 

 

Mit einer Schandmaske auf dem Kopf und natürlich passender Gewandung wie zum Beispiel ein Schandkleid, Ziegenglocken, Mittelalterfesseln usw. führt Tomen, 

(in sehr edler Gewandung) das Schandweib über den Markt.

 

Das Schandweib, eine edle Maid im Schandkleid,, die so gar nicht versteht warum sie vom Vogt verurteilt und von Tomen vorgeführt wird, erklärt fragenden Besuchern, das sie doch nur gelästert habe und das dass, doch so schlimm nicht sein könnte!

Sie versucht sich vor dem Besucher rauszureden und hofft vielleicht von einem holden Herrn einer holden Maid befreit zu werden.

Tomen sieht das ganz anders. Er passt auf und lauscht dem Geschwätz des Schandweibs bis er widerspricht.

"Genervt" von ihrer Uneinsichtigkeit muss ER, auf Befehl des Vogtes, das Lästerweib über den Markt führen.

 

Tomen, der ja eine Familie zu ernähren hat, versucht das Weib für kurze Zeit

(der Besucher muss das Schandweib ein paar Schritte über den Markt führen)  gegen einen obligatorischen Betrag dem Besucher aufzuschwatzen.

(Bilder)

 

Im Lager

 

Lager

Im Lager, wo die Schandmasken und dazugehörige „Utensilien“ wie z.B. schwere mittelalterliche Handschellen, Schandgeige, Käfig und vieles mehr, auf einer Fläche davor ausgestellt sind, darf der Marktbesucher, unter Anleitung, so ziemlich alles ausprobieren. .Wer Lust und Interesse hat, lauscht der Mittelalterlichen "Geschichte" zu den Schandmasken, deren Herkunft und den Praktiken des Mittelalters.

(Bilder)

 

Spielerei

 

Maske

Mit einer, für den Besucher eigens angefertigten Schandmaske, darf dieser unter unserer Anleitung und Aufsicht die Maske aufsetzen, ausprobieren, oder aber auch nur, ein Foto von sich machen.

(Bilder)

 

Das Ziel ist nicht nur die Belustigung der Besucher oder sie in Staunen zu versetzen.

Wir möchten auch über dieses Thema aufklären, Geschichten erzählen, den Marktbesucher mit einbeziehen und natürlich seine Fragen beantworten.

 

Spielen, spielen, spielen!

Gefangener in unserem Käfig zu sein, ist für groß und klein, alt und jung,  immer wieder aufregend. 

Tomen passt auf, dass kein "Gefangener" flüchtet. 

Doch aufgepasst! 

Er fordert für die Freilassung ein Pfand oder Spiel.

(Bilder)

Für große Ritter und kleine Ritter, besiege Tomen im Zweikampf mit Schild und Schwert.

Befreie deinen keinen Recken oder die holde Maid.